Links zum Thema

AUSZEITHAUS AKZ-Allgäu
Seit August sind die Räume unseres Auszeithauses, ein kleineres Einzelzimmer und ein großes Zimmer mit maximal vier Schlafplätzen und eine Gemeinschaftsküche fertig.
Hier gelangen Sie zu der Website

berta – Beratung und telefonische Anlaufstelle
Bleiben Sie nicht allein mit Ihren Gefühlen und Ihren Fragen, melden Sie sich – auch wenn Sie unter Druck gesetzt werden, sich schämen, Schuldgefühle empfinden, Angst haben oder unsicher sind.
Rufen Sie uns an. Wir unterstützen Sie bundesweit, kostenlos und anonym. Unsere Telefonnummer ist die 0800 30 50 750. Unsere Telefonzeiten sind immer dienstags von 16 bis 20 Uhr sowie freitags von 9 bis 13 Uhr. 
Nach einem ersten Gespräch können wir bei Bedarf weitere Telefontermine vereinbaren.
Hier gelangen Sie zur Website

Der Verein „Vielfalt“ bietet zahlreiche Informationen zum Thema, unterstützt Menschen mit dissoziativer Identitätsstruktur und setzt sich dafür ein, dass körperliche, seelische und sexualisierte Gewalt gegen Menschen in unserer Gesellschaft wahrgenommen, geächtet und verhindert wird. 
Hier gelangen Sie zur Website.

Auf dem „Infoportal Rituelle Gewalt“ finden Sie umfassende Informationen, Gerichtsurteile, wissenschaftliche Arbeiten und aktuelle Meldungen zum Thema. Dahinter steht ein Netzwerk aus Fachleuten und Betroffenen, die Rituelle Gewalt für einen „blinden Fleck“ in der Gesellschaft halten und zur Aufklärung beitragen wollen. Ihr Ziel ist es, Hinweise sichtbar zu machen. 
Hier gelangen Sie zur Website.

„Lichtstrahlen Oldenburg“ ist ein gemeinnütziger Selbsthilfe-Verein. Als solcher bietet er eine Selbsthilfeplattform für und von Menschen mit dissoziativer Persönlichkeitsstruktur vor dem Hintergrund ritualisierter Gewalt. Darüber hinaus engagiert sich der Verein öffentlich für die Anerkennung von Trauma-Folgen nach extremer organisierter Gewalt. 
Hier gelangen Sie zur Website.

Die Emanuelstiftung bietet Überlebenden ritueller Gewalt und organisierter Ausbeutung sowohl persönliche als auch finanzielle Hilfen bei innerem wie äußerem Ausstieg aus der Gewalt. Dazu gehört die soziale, therapeutische und medizinische Versorgung ebenso wie die Unterstützung von Betroffenen bei der Wahrnehmung und Durchsetzung rechtlicher Interessen im Zusammenhang mit der erlittenen Gewalt. 
Hier gelangen Sie zur Website.

Der Fonds Sexueller Missbrauch will Betroffenen helfen, die in ihrer Kindheit oder Jugend sexuellen Missbrauch im familiären Bereich erlitten haben und noch heute unter dessen Folgewirkungen leiden.
Hier gelangen Sie zur Website